gnor.de Foto: M. Schäf

Site menu:

Archiv NEUES

Folgen Sie uns:

Einzigartiges Renaturierungsprojekt – Führung am 16.5.18

Das Renaturierungsprojekt bei Eich aus der Vogelperspektive (Foto: F.-O. Brauner)

Das Renaturierungsprojekt bei Eich aus der Vogelperspektive (Foto: F.-O. Brauner)

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten. Nach vielen Jahren der Vorbereitung steht jetzt ein großes Renaturierungsprojekt bei Eich kurz vor seinem Abschluss. Es handelt sich um den Rückbau eines Werksgeländes zur Sandgewinnung und die Auslagerung einer dort bisher vorhandenen Badestelle aus dem Natur2000-Gebiet. Geschaffen wurden Flachwasserzonen, Röhrichtflächen und kleine Inseln. Dazu wurden 150.000 Kubikmeter Sand bewegt und umgelagert – alleine diese Dimensionen sind beeindruckend. Die Kosten belaufen sich auf 1,3 Mio Euro – Gelder, die hier richtig gut angelegt sind. Denn die Renaturierungsfläche ist schon sofort von einer reichhaltigen Vogelwelt in Beschlag genommen worden: Kolbenenten und Schnatterenten gehen in den Flachwasserbereichen auf Nahrungssuche, die schlammigen Ufer dienen Limikolen wie Bruchwasserläufer, Bekassine, Flussuferläufer und Grünschenkel als Rastplatz und die noch schütter bewachsenen Inseln bieten Kiebitzen und Flussregenpfeifern Brutplätze. An den Abbruchkanten haben sich bereits Uferschwalben angesiedelt. Nicht zu vergessen die Schar der Graugänse, die zurzeit mit ihren Gösseln überall im Gebiet zu sehen sind. Man darf wirklich gespannt sein, wie sich dieses interessante Gebiet weiterentwickelt.

Wer sich das Projekt einmal im Original ansehen und dabei noch Informationen aus erster Hand erhalten möchte, der hat dazu am 16.5.18 beste Gelegenheit. Franz-Otto Bauner, der die Renaturierung in Abstimmung auch mit den Naturschutzverbänden geplant hat und auch für die Umsetzung verantwortlich ist, wird bei der Führung die Renaturierung vorstellen und auch auf die eine oder andere botanische oder ornithologische Besonderheit hinweisen. 

Treffpunkt: 18 Uhr am Parkplatz an der L 437 (Landstraße Eich nach Gimbsheim) ca. 600 m nördlich des Ortseinganges Eich (Einfahrt zum Badestrand der Ortsgemeinde Eich). Dauer: ca. 2 h; festes Schuhwerk erforderlich, Fernglas sinnvoll. (MS)