gnor.de Foto: M. Schäf

Site menu:

Archiv NEUES

Folgen Sie uns:

Pilotprojekt „Aufbau und Etablierung des Vogel-Monitorings in Rheinland-Pfalz in den Jahren 2018–2019“

Für das Pilotprojekt zum Vogel-Monitoring gibt es mittlerweile eine eigene Internetpräsentation mit Informationen zum Projekt und über Möglichkeiten der Mitarbeit. Die Seite erreichen Sie unter www.vogelmonitoring-rlp.de. Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF) fördert dieses Pilotprojekt finanziell im Rahmen der „Aktion Grün“.

Alle Personen, die gerne Vögel beobachten und zählen, können und sollen einen ganz wichtigen Beitrag für den Schutz unserer heimischen Vogelarten leisten. Aufgrund der vielfältigen Erfassungsprogramme kann sich grundsätzlich jede Beobachterin und jeder Beobachter am Monitoring beteiligen. Bei Interesse an einer Mitarbeit wenden Sie sich bitte direkt an den Projektleiter  Dr. Christian Dietzen. Melden sollten sich auch alle, die bereits langjährige Erfassungsreihen durchführen, um zu prüfen, ob und wie sich die Daten ggf. in den Datenbestand einbinden lassen.

Im Jahr 2019 liegt der Schwerpunkt auf den Koloniebrütern Grau-, Purpurreiher, Saatkrähe und Uferschwalbe sowie ersten Praxistests für die Erfassung der Zaunammer. Für die Uferschwalbe beginnt die Erfassungsperiode erst im Juli, so dass Interessierte noch in diesem Jahr einsteigen können. Für die anderen Arten lassen sich Daten aus 2018 noch jederzeit nachtragen und weitere Mitarbeiter*innen für die Kartiersaison 2020 sind ebenso willkommen.