gnor.de Foto: M. Schäf

Site menu:

Archiv NEUES

Folgen Sie uns:

TERMINE…

2017

 

Mittwoch, 6. September, 55130 Mainz:
Vogelkundliche Führung durchs Laubenheimer Ried

Die Brutzeit ist nun vorbei und viele Vogelarten begeben sich bereits auf ihre Wanderung in südliche Gefilde. Mit etwas Glück können Durchzügler aus höheren Breiten beobachtet werden.

Treffpunkt: 18:00 Uhr DB-Haltepunkt Mainz-Laubenheim (Bahnsteig Richtung Mainz, Am Leitgraben)
Dauer: ca. 2 Stunden, wenn möglich Fernglas mitbringen
Leitung: Michael Schmolz, michael.schmolz@gnor.de
Die Veranstaltung ist kostenfrei – wir freuen uns über Spenden. Vielen Dank.

Samstag, 7. Oktober, Mainz:
Festveranstaltung „40 Jahre GNOR“

In diesem Jahr besteht die GNOR 40 Jahre. Anlass genug um zu feiern. Das Tagungsprogramm wird in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht.

Beginn: ab 10:00 Uhr
Dauer: ganztags
Spenden nehmen wir gerne entgegen. Vielen Dank.

Samstag, 11. November, Heidesheim:
Biotoppflege im NSG Weilersberg

Auf unserer langjährigen Pflegefläche bei Heidesheim sollen wieder Flächen entbuscht und gemäht werden, zusätzlich ist eine Vertiefung bzw. Entsandung der der Teiche/Laichgewässer vorgesehen. Ein Bagger wird uns dabei unterstützen. Für den Tag werden viele Helfer benötigt. Interessenten melden sich bitte in der Landesgeschäftsstelle in Mainz unter 06131) 671480 oder mainz@gnor.de 

Treffpunkt: ab 9:00 Uhr 
Dauer: ca. 6-7 Stunden
Leitung: Heinz Hesping
Wir freuen uns über jede Spende. Vielen Dank.

Sonntag, 3. Dezember, 55218 Ingelheim a. Rhein:
Buntes Wasservogelvolk am Rhein

Der Inselrhein von Mainz bis Bingen ist ein bedeutendes Rastgebiet für Wasservögel und wurde deshalb auch zum EU-Vogelschutzgebiet erklärt. Je nach Wasserstand treffen wir im Naturschutzgebiet Sandlache auf eine Vielzahl von Enten verschiedener Arten, Gänsen, Tauchern, Reihern und Möwen. Auch der hübsche Eisvogel kann erwartet werden. Falls vorhanden Fernglas und Spektiv mitbringen.

Treffpunkt: 9:00 Uhr Großer Parkplatz beim Fähranleger Ingelheim, Rheinstraße, Ingelheim-Nord
Dauer: ca. 2-3 Stunden
Leitung: Michael Schmolz, michael.schmolz@gnor.de
Die Veranstaltung ist kostenfrei – wir freuen uns über Spenden. Vielen Dank.

Dienstag, 12. Dezember, 55116 Mainz:
Vogelvielfalt im Sino-Himalaya

Nicht nur, aber auch für Vögel ist der Übergang des Himalaya nach SW-China und Südostasien ein Mannigfaltigkeitszentrum. Seit 15 Jahren nähert sich der Referent in mehreren internationalen Kooperationen der Vogelvielfalt der Region an. Historische Ansätze über Jahrmillionen der Differenzierung von Gattungen und Arten spielen genauso eine Rolle wie ökologische Faktoren, die nur bestimmten Vogelformen unter bestimmten klimatischen Bedingungen und Konkurrenzverhältnissen auftreten lassen. Diversität lässt sich aber auch auf subtileren Ebenen wie Gesangsunterschieden oder ökomorphologischer Einnischung betrachten. Aktuell geht der Blick über die höchsten Himalayagipfel hinaus auf die an Arten deutlich ärmere, aber hochspezialisierte Vogelwelt des Hochlands von Tibet, ihre Entstehung und Reaktion auf gesellschaftliche Veränderung in Chinas größter Provinz.

In Zusammenarbeit mit der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft (RNG).

Treffpunkt: 18:30 Uhr Naturhistorisches Museum Mainz, Mitternacht/Reichklarastraße 10, 55116 Mainz
Dauer: ca. 1 Stunde
Referent: Dr. Dieter Thomas Tietze, mail@dieterthomastietze.de
Die Veranstaltung ist kostenfrei – wir freuen uns über Spenden. Vielen Dank.

 

Exkursionen und Veranstaltungen auf IPOLA.de

Unsere Exkursionen und Veranstaltungen finden Sie vor allem auch auf IPOLA – dem Internetportal für Landschaftspflege und Naturschutz

http://ipola.de/veranstaltungen

 

 

 

 

 ——————————————————————-

Sie finden die Veranstaltungen der GNOR auch unter http://ipola.de/veranstaltungen. Möchten Sie gerne eine Veranstaltung bewerben oder sind der Meinung, dass ein Termin dort veröffentlicht werden sollte, dann nehmen Sie bitte mit der Redaktion von IPOLA Kontakt auf (redaktion@ipola.de). Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht jedoch nicht.

Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer vorbehalten. Die GNOR übernimmt in der Regel keine laufende Aktualisierung des Angebots. Bitte informieren Sie sich deshalb kurz vor den Veranstaltungen, ob diese auch wirklich stattfinden (angegebene Kontaktadressen, lokale Presse, Homepages u. ä).

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei den Veranstaltungen und beglückende Momente in der Natur!

Für alle Exkursionen sind wetterfeste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk erforderlich. Fernglas, Lupenglas, Photoapparat und Bestimmungsbücher dürfen gerne mitgebracht werden.

Damit wir lange noch die großen und kleinen Wunder der Natur bestaunen können: Ohne das Engagement der GNOR wäre die Natur von Rheinland-Pfalz um Einiges ärmer. Für ihre Arbeit ist die GNOR mehr denn je auf Spenden angewiesen!

Sie möchten gerne unsere Arbeit unterstützen? Dann klicken Sie auf Spenden.

Für Ihre Unterstützung sagen jetzt schon: Herzlichen Dank!