gnor.de Foto: M. Schäf

Site menu:

Archiv NEUES

Folgen Sie uns:

TERMINE…

2019

 

Hier finden Sie die nächsten Veranstaltungen für das Jahr 2019 oder schauen Sie auch auf IPOLA.de

 

 

Samstag, den 2. Februar 2019

Biotoppflege im NSG Sandgruben am Weilersberg, Heidesheim

Es sind wie in jedem Jahr Entbuschungsarbeiten durchzuführen. Das Material muss aus dem Gebiet herausgeschafft und am Fahrradweg gelagert werden.

Somit sind wieder viele helfende Hände nötig.

Ein Privatmensch hat sich bereiterklärt, über die Biotoppflegearbeiten und das wertvolle Naturschutzgebiet einen Film zu drehen, der dann für verbandseigene Zwecke und als Anreiz für Pflegetätigkeit in der Natur dienen kann. Wer also seine schauspielerischen Talente verwirklichen oder gar als Schauspieler*in entdeckt werden möchte: Hier ist die Gelegenheit! (wer nicht gefilmt werden möchte, darf aber auch mitmachen, das wird natürlich respektiert).

Sehr nützlich wäre eine Anmeldung unter 06131 671480 oder an mainz@gnor.de, damit wir planen können. 

Treffpunkt:  ab 9:00 Uhr, von Heidesheim gesehen liegt das Gebiet links der L 422; ca. 100 m hinter dem Ortausgangsschild (gegenüber Bahnunterführung) in den Fahrradweg reinfahren, dann entlang der Landstraße Richtung Ingelheim noch rund 200 m.

 

Samstag, den 2. Februar 2019

Exkursion zu den Wintergästen im Silberseegebiet, Bobenheim-Roxheim

Der Silbersee und der Roxheimer Altrhein gehören zweifelsohne zu den herausragenden Überwinterungsgebieten für Wasservögel in Rheinland-Pfalz. Beeindruckend sind die großen Mengen an Gänsen, Enten, Blässhühnern und Tauchern, die das Gebiet im Herbst und Winter bevölkern. Es gibt auch immer wieder seltene Gäste – wie zum Beispiel Samtenten oder Zwergsäger – zu bestaunen.

Am Samstag, den 2.2.19, um 10 Uhr bieten BUND und GNOR – u.a. unter der Leitung von Thomas Dolich – in Kooperation mit der VHS Rhein-Pfalz-Kreis eine Exkursion in dieses interessante Gebiet an. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen, wenn vorhanden Fernglas mitbringen.

Ein Poster zu der Veranstaltung finden sie hier.

Treffpunkt:  10:00 Uhr, Bobenheim-Roxheim, Parkplatz an der K 1 am Zugang zum Silbersee.

 

Sonntag, den 2. Juni 2019

Die Halbtrockenrasen und Magerwiesen bei Neuburg am Rhein

In einer gemeinsamen Exkursion stellen POLLICHIA und GNOR die Halbtrockenrasen und Magerwiesen bei Neuburg am Rhein vor. Im Mittelpunkt stehen Pflanzen (auch Orchideen) und Tagfalter. 

Treffpunkt:   10:00 Uhr, Parkplatz direkt am Rhein an der Straße Neuburg – Berg, etwa 500 m südlich der Abfahrt zur Rheinfähre (von Neuburg kommend nach dem Wäldchen links).

Exkursionsleiter:   Norbert Scheydt, Tom Schulte & Dr. Peter Thomas

 

 

Weitere Veranstaltungen für das Jahr 2019 finden Sie auch auf IPOLA.de

 

Exkursionen und Veranstaltungen auf IPOLA.de

Unsere Exkursionen und Veranstaltungen finden Sie vor allem auch auf IPOLA – dem Internetportal für Landschaftspflege und Naturschutz

http://ipola.de/veranstaltungen

 

 

 

 

 ——————————————————————-

Sie finden die Veranstaltungen der GNOR auch unter http://ipola.de/veranstaltungen. Möchten Sie gerne eine Veranstaltung bewerben oder sind der Meinung, dass ein Termin dort veröffentlicht werden sollte, dann nehmen Sie bitte mit der Redaktion von IPOLA Kontakt auf (redaktion@ipola.de). Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht jedoch nicht.

Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer vorbehalten. Die GNOR übernimmt in der Regel keine laufende Aktualisierung des Angebots. Bitte informieren Sie sich deshalb kurz vor den Veranstaltungen, ob diese auch wirklich stattfinden (angegebene Kontaktadressen, lokale Presse, Homepages u. ä).

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei den Veranstaltungen und beglückende Momente in der Natur!

Für alle Exkursionen sind wetterfeste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk erforderlich. Fernglas, Lupenglas, Photoapparat und Bestimmungsbücher dürfen gerne mitgebracht werden.

Damit wir lange noch die großen und kleinen Wunder der Natur bestaunen können: Ohne das Engagement der GNOR wäre die Natur von Rheinland-Pfalz um Einiges ärmer. Für ihre Arbeit ist die GNOR mehr denn je auf Spenden angewiesen!

Sie möchten gerne unsere Arbeit unterstützen? Dann klicken Sie auf Spenden.

Für Ihre Unterstützung sagen jetzt schon: Herzlichen Dank!