gnor.de Foto: M. Schäf

Site menu:

Archiv NEUES

Folgen Sie uns:

Landesgeschäftsstelle

Wir sind in der Landesgeschäftsstelle zu erreichen über Post, Telefon, Fax oder E-Mail.

GNOR- Landesgeschäftsstelle
Osteinstr. 7-9
55118 Mainz
Telefon: +49 6131 – 671 480
Telefax: +49 6131 – 671 481
mainz[at]gnor.de

   
Holger Schanz ist Dipl. Ing. (FH) für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung und arbeitet seit 2001 in der Landesgeschäftsstelle in Mainz. Er ist Leiter der Geschäftsstelle und zuständig für die administrativen Bereiche, die Umsetzung und finanzielle Abwicklung einzelner Projekte und fachlicher Ansprechpartner. Bereits während des Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens Mittelrheintal (Infos: hier) zählte auch die Projektkoordination des Teilprojektes „Halbwilde Haltung von Weidetieren“ bei Kamp-Bornhofen zu seinen Arbeitsschwerpunkten. In der Folge des E+E-Vorhabens hat er verschiedene naturschutzfachliche Beweidungsprojekte in der Region initiiert und ist für deren fachliche Betreuung zuständig (Infos: hier). Seinen Zivildienst leistete er bereits von 1988 bis 1990 in der damaligen Landesgeschäftsstelle der GNOR in Nassau. Nach seinem Studium an der Universität-Gesamthochschule Paderborn-Höxter arbeitete er zunächst beim Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld bevor er dann 2001 zur GNOR wechselte.
Holger_Schanz_Passfoto
Gabriele Feiten trat am 10. März 2014 die Nachfolge von Sabine Döhr an und kümmert sich nun in der Landesgeschäftsstelle um die Verwaltung. Außerdem ist sie hier auch für die Betreuung der Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres zuständig. Sie ist gelernte Bauzeichnerin und hat zunächst bei verschiedenen Architekten und schließlich an der Universität in Dortmund im Fachbereich Bauwesen als Zeichnerin und Lehrstuhlsekretärin gearbeitet. Nach der Geburt ihrer beiden Töchter folgte eine längere Familienphase. In dieser Zeit war sie mit einem Schreibservice selbstständig tätig und engagierte sich ehrenamtlich im Kindergarten und in der Grundschule; so war sie unter anderem langjährige Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule. Von 2002 bis 2011 arbeitete sie als Sekretärin in einem psychologischen Beratungszentrum. In einer Abendschule absolvierte sie von 2002 bis 2004 zusätzlich eine Fortbildung zur Bürofachwirtin im Personal und Rechnungswesen bei der Handwerkskammer Dortmund. Nach dem Wohnortwechsel im Jahr 2011 von Xanten am Niederrhein nach Rheinland-Pfalz hat sie bis zu ihrem Einstieg bei der GNOR in einem Bauunternehmen in Mainz gearbeitet. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihren Hobbys Lesen und Brettchenweben. Außerdem besucht sie sehr gerne Mittelaltermärkte – natürlich in passender Kleidung.
   
   
   
   
Wer hat uns in den vergangenen Jahren als Mitarbeitende oder auch im Rahmen eines FÖJ oder als Zivi unterstützt? Archiv